GSB 7.1 Standardlösung

BiB Working Paper 1/2018 • 15.02.2018Lebensformen in Deutschland auf Basis des Zensus 2011: Eine altersspezifische Analyse

Im neuen Working Paper wird die Verteilung der deutschen Wohnbevölkerung auf verschiedene Lebensformen, differenziert nach Alter und Bildung, auf der Grundlage des Zensus 2011 untersucht. Besonderes Augenmerk wird dabei auf das Ausmaß der Vielfalt der Lebensformen gelegt.

Cover "BiB Working Paper 1/2018"

Insgesamt werden 28 Lebensformen, 4 Bildungsschichten und 14 Altersgruppen unterschieden. Nach wie vor ist die Kernfamilie die verbreitetste Lebensform geblieben. Andere Lebensformen fügen sich dagegen vor allem als biografische Phasen vor und nach dem Leben in einer Kernfamilie mit Kindern ein.

Zudem belegen die Befunde, dass die Bedeutung einzelner Lebensformen sich mit den Altersabschnitten wandelt. Mit steigendem Lebensalter, wenn die Kinder aus dem elterlichen Haushalt ausziehen, gewinnen die Lebensformen Ehepaar ohne Kind und Ein-Personen-Haushalte immer mehr an Bedeutung. Insgesamt wird deutlich, dass die Bevölkerung in allen Altersgruppen auf wenige Lebensformen konzentriert ist, wobei sich eine breite Verteilung der Lebensformen vor allem bei den Jüngeren zwischen 20 und 34 Jahren findet.

Jürgen Dorbritz, Julia Weinmann, Sabrina Estatico (2018): Lebensformen in Deutschland auf Basis des Zensus 2011: Eine altersspezifische Analyse. BiB Working Paper 1/2018

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK