GSB 7.1 Standardlösung

Fakten zum Bevölkerungsstand

Der Bereich Bevölkerungsstand umfasst neben den Angaben zur Anzahl der in Deutschland wohnenden Personen auch Daten und Fakten zu den wichtigsten demografischen Strukturen der Bevölkerung nach Alter, Familienstand und regionaler Verteilung.

Themen und Artikel

Bevölkerungsstand, 1816 bis 2016

In Deutschland leben gegenwärtig rund 82 Millionen Menschen. Damit hat sich die Bevölkerungszahl seit 1816 mehr als verdreifacht. mehr: Bevölkerungsstand, 1816 bis 2016 …

Liniendiagramm zur Entwicklung der Bevölkerungszahl in Deutschland zwischen 1816 und 2016 (verweist auf: Bevölkerungsstand, 1816 bis 2016)

Bevölkerungsstand, 1950 bis 2060

Die Bevölkerungszahl in Deutschland ist zwischen 1950 und 2016 von etwa 69 auf rund 82 Millionen gestiegen. Für die Zukunft wird langfristig ein Bevölkerungsrückgang erwartet. mehr: Bevölkerungsstand, 1950 bis 2060 …

Liniendiagramm zur Entwicklung der Bevölkerungszahl in Deutschland zwischen 1950 und 2060 (verweist auf: Bevölkerungsstand, 1950 bis 2060)

Bevölkerung in Deutschland nach Altersgruppen, 1871 bis 2060

Bis zum Beginn des neuen Jahrtausends sank der Anteil der drei Altersgruppen unter 20 Jahre auf insgesamt unter 20 Prozent ab und bleibt seitdem etwa konstant. Der Anteil älterer Altersgruppen steigt weiter an, in den nächsten Jahren insbesondere durch das Vorrücken der Babyboom-Jahrgänge in das Rentenalter. mehr: Bevölkerung in Deutschland nach Altersgruppen, 1871 bis 2060 …

Diagramm zur Bevölkerung in Deutschland nach Altersgruppen von 1871 bis 2060 (verweist auf: Bevölkerung in Deutschland nach Altersgruppen, 1871 bis 2060)

Ausländische Bevölkerung in Deutschland nach Altersgruppen, 1970 bis 2016

Die ausländische Bevölkerung ist erheblich jünger als die deutsche. Die Altersstruktur der Zu- und Abwandernden, Einbürgerungen oder durch gesetzliche Regelungen - wie mit dem im Jahr 2000 geänderten Staatsangehörigkeitsrecht - verändern diese Struktur. Ein großer Teil der Kinder ausländischer Eltern erhält bereits bei Geburt die deutsche Staatsbürgerschaft. mehr: Ausländische Bevölkerung in Deutschland nach Altersgruppen, 1970 bis 2016 …

Diagramm zur ausländischen Bevölkerung in Deutschland nach Altersgruppen,  1970 bis 2016 (verweist auf: Ausländische Bevölkerung in Deutschland nach Altersgruppen, 1970 bis 2016)

Bevölkerung unter 18 Jahren in Deutschland (Kreisebene), Anteil in Prozent, 2016

Die Kreise mit den höchsten Anteilen von Kindern und Jugendlichen gibt es ausschließlich in Westdeutschland. Im Gegensatz dazu stehen ostdeutsche Kreise mit einem über Jahre hinweg niedrigen Geburtenniveau und hoher Abwanderung junger Menschen und damit auch potenzieller Eltern. mehr: Bevölkerung unter 18 Jahren in Deutschland (Kreisebene), Anteil in Prozent, 2016 …

Deutschlandkarte, in der die Bevölkerung unter 18 Jahren in Deutschland auf Kreisebene für das Jahr 2016 dargestellt ist. Anteile in Prozent. (verweist auf: Bevölkerung unter 18 Jahren in Deutschland (Kreisebene), Anteil in Prozent, 2016)

Bevölkerung von 18 bis unter 25 Jahren in Deutschland (Kreisebene), Anteil in Prozent, 2016

Die höchsten Anteile junger Menschen zwischen 18 und 25 Jahren gibt es in Kreisen mit einem guten Angebot an Ausbildungs- und Studienplätzen. mehr: Bevölkerung von 18 bis unter 25 Jahren in Deutschland (Kreisebene), Anteil in Prozent, 2016 …

Deutschlandkarte, in der die Bevölkerung von 18 bis unter 25 Jahren in Deutschland auf Kreisebene für das Jahr 2016 dargestellt ist. Anteil in Prozent. (verweist auf: Bevölkerung von 18 bis unter 25 Jahren in Deutschland (Kreisebene), Anteil in Prozent, 2016)

Bevölkerung von 25 bis unter 45 Jahren in Deutschland (Kreisebene), Anteil in Prozent, 2016

Die Verteilung der Altersgruppe zwischen den Kreisen ist ausgeglichener als bei den anderen Altersgruppen. Es handelt es sich zum einen um junge Erwachsene am Beginn ihrer beruflichen Entwicklung, die zum großen Teil noch in Städten mit Hochschulangeboten beziehungsweise in Metropolregionen mit guten Arbeitsbedingungen leben sowie um junge Paare, die mit Kindern im Umland der Städte wohnen. mehr: Bevölkerung von 25 bis unter 45 Jahren in Deutschland (Kreisebene), Anteil in Prozent, 2016 …

Deutschlandkarte, in der die Bevölkerung von 25 bis unter 45 Jahren in Deutschland auf Kreisebene für das Jahr 2016 dargestellt ist. Anteil in Prozent. (verweist auf: Bevölkerung von 25 bis unter 45 Jahren in Deutschland (Kreisebene), Anteil in Prozent, 2016)

Bevölkerung von 45 bis unter 65 Jahren in Deutschland (Kreisebene), Anteil in Prozent, 2016

In der Altersgruppe 45 bis unter 65 Jahre fallen die regionalen Unterschiede zwischen den Kreisen in Deutschland geringer aus als in den jüngeren Altersgruppen. Der hohe Anteil dieser Altersgruppe vor allem in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt ist zu einem großen Teil statistisch bedingt durch die geringe Besetzung der jungen Altersgruppen. mehr: Bevölkerung von 45 bis unter 65 Jahren in Deutschland (Kreisebene), Anteil in Prozent, 2016 …

Deutschlandkarte, in der die Bevölkerung von 45 bis unter 65 Jahren in Deutschland auf Kreisebene für das Jahr 2016 dargestellt ist. Anteile in Prozent. (verweist auf: Bevölkerung von 45 bis unter 65 Jahren in Deutschland (Kreisebene), Anteil in Prozent, 2016)

Bevölkerung 65 Jahre und älter in Deutschland (Kreisebene), Anteil in Prozent, 2016

Ostdeutsche Kreise und vor allem ostdeutsche Landkreise haben häufig einen sehr hohen Anteil älterer Menschen. Hier spielen der Wegzug junger Menschen und damit auch potenzieller Eltern und Kinder ebenso eine Rolle wie schlechtere Arbeitsplatzangebote für die Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter. mehr: Bevölkerung 65 Jahre und älter in Deutschland (Kreisebene), Anteil in Prozent, 2016 …

Deutschlandkarte, in der die Bevölkerung von 65 Jahren und älter in Deutschland auf Kreisebene für das Jahr 2016 dargestellt ist. Anteile in Prozent. (verweist auf: Bevölkerung 65 Jahre und älter in Deutschland (Kreisebene), Anteil in Prozent, 2016)

Entwicklung der Bevölkerung unter 30 Jahren in Deutschland (Kreisebene), Veränderung 2016 gegenüber 1995 in Prozent

Einen Anstieg des Anteils junger Menschen verzeichnen in diesem Zeitraum fast ausschließlich die großen Städte in West- und Ostdeutschland. Die Karte verdeutlicht darüber hinaus einen sichtbaren West-Ost-Unterschied bei den nichtstädtischen Kreisen. In der überwiegenden Mehrzahl ostdeutscher Kreise sank die Anzahl junger Menschen um mehr als ein Drittel, häufig sogar auf die Hälfte des Standes von 1995. mehr: Entwicklung der Bevölkerung unter 30 Jahren in Deutschland (Kreisebene), Veränderung 2016 gegenüber 1995 in Prozent …

Deutschlandkarte, in der die Entwicklung der Bevölkerung unter 30 Jahren in Deutschland auf Kreisebene dargestellt ist. Veränderungen 2016 gegenüber 1995 in Prozent.  (verweist auf: Entwicklung der Bevölkerung unter 30 Jahren in Deutschland (Kreisebene), Veränderung 2016 gegenüber 1995 in Prozent)

Entwicklung der Bevölkerung von 30 bis unter 65 Jahren in Deutschland (Kreisebene), Veränderung 2016 gegenüber 1995 in Prozent

Die Bevölkerungszahl zwischen 30 und 65 Jahren erhöhte sich in Westdeutschland in der Mehrzahl der Kreise. Besonders stark vollzog sich dies im Umland der großen Städte. Auch das Berliner Umland profitierte stark vom Zuzug von Personen in diesem Altersbereich. mehr: Entwicklung der Bevölkerung von 30 bis unter 65 Jahren in Deutschland (Kreisebene), Veränderung 2016 gegenüber 1995 in Prozent …

Deutschlandkarte, in der die Entwicklung der Bevölkerung von 30 bis unter 65 Jahren in Deutschland auf Kreisebene dargestellt ist. Veränderungen 2016 gegenüber 1995 in Prozent.  (verweist auf: Entwicklung der Bevölkerung von 30 bis unter 65 Jahren in Deutschland (Kreisebene), Veränderung 2016 gegenüber 1995 in Prozent)

Entwicklung der Bevölkerung 65 Jahre und älter in Deutschland (Kreisebene), Veränderung 2016 gegenüber 1995 in Prozent

Die Zahl der Menschen von 65 Jahren und älter erhöhte sich in Deutschland seit 1995 in fast allen Kreisen. Besonders stark ausgeprägt war dies in Ostdeutschland, vor allem in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. In Westdeutschland stechen hier vor allem die Umlandgebiete der großen Städte und die Küstenregionen in Niedersachsen und Schleswig-Holstein hervor. mehr: Entwicklung der Bevölkerung 65 Jahre und älter in Deutschland (Kreisebene), Veränderung 2016 gegenüber 1995 in Prozent …

Deutschlandkarte, in der die Entwicklung der Bevölkerung 65 Jahre und älter in Deutschland auf Kreisebene dargestellt ist. Veränderungen 2016 gegenüber 1995 in Prozent.  (verweist auf: Entwicklung der Bevölkerung 65 Jahre und älter in Deutschland (Kreisebene), Veränderung 2016 gegenüber 1995 in Prozent)

Bevölkerungsdichte in Deutschland nach Kreisen, 2016

Innerhalb Deutschlands gibt es größere räumliche Differenzen in der Bevölkerungsdichte, vor allem zwischen den ländlichen Kreisen in Ostdeutschland und den regionalen Ballungszentren in Westdeutschland. mehr: Bevölkerungsdichte in Deutschland nach Kreisen, 2016 …

Karte zeigt die Bevölkerungsdichte in Einwohner je Quadratkilometer in Deutschland auf Kreisebene im Jahr 2016 (verweist auf: Bevölkerungsdichte in Deutschland nach Kreisen, 2016)

Bevölkerungsstand und -entwicklung in Deutschland, 1960 bis 2060 (1.000 Personen)

Die zukünftige Bevölkerungszahl wird in erster Linie von den Zu- und Abwanderungen bestimmt werden, da durch den hohen Anteil älterer Menschen die Sterbefallüberschüsse ansteigen werden. mehr: Bevölkerungsstand und -entwicklung in Deutschland, 1960 bis 2060 (1.000 Personen) …

Tabelle zum Bevölkerungsstand und -entwicklung in Deutschland, 1960 bis 2060 (1.000 Personen) (verweist auf: Bevölkerungsstand und -entwicklung in Deutschland, 1960 bis 2060 (1.000 Personen))

Bevölkerungsstand und -entwicklung in Westdeutschland (ohne Berlin), 1990 bis 2016 (1.000 Personen)

Die relativ hohen Geburtenzahlen zu Beginn der 1990er Jahre waren Ergebnis der stark besetzten Jahrgänge junger Menschen. Dass die Bevölkerungszahl trotz der Gestorbenenüberschüsse nicht deutlich zurückging, hängt von den in den meisten Jahren hohen Zuwanderungsüberschüssen ab. mehr: Bevölkerungsstand und -entwicklung in Westdeutschland (ohne Berlin), 1990 bis 2016 (1.000 Personen) …

Tabelle zum Bevölkerungsstand und -entwicklung in Westdeutschland (ohne Berlin), 1990 bis 2016 (1.000 Personen) (verweist auf: Bevölkerungsstand und -entwicklung in Westdeutschland (ohne Berlin), 1990 bis 2016 (1.000 Personen))

Bevölkerungsstand und -entwicklung in Ostdeutschland (einschließlich Berlin), 1990 bis 2016 (1.000 Personen)

Die hohen Sterbefallüberschüsse zu Beginn der 1990er Jahre sind Ergebnis des niedrigen Geburtenniveaus nach der deutschen Wiedervereinigung. Mit dem Wiederanstieg des Geburtenniveaus verringerten sich diese Sterbefallüberschüsse, der natürliche Saldo aus Geburten und Sterbefällen bleibt jedoch negativ. Verstärkt wurden diese negativen Salden durch Abwanderungsüberschüsse, so dass sich die Bevölkerungszahl in Ostdeutschland seit 1990 um rund zwei Millionen Menschen verringerte. mehr: Bevölkerungsstand und -entwicklung in Ostdeutschland (einschließlich Berlin), 1990 bis 2016 (1.000 Personen) …

Tabelle zum Bevölkerungsstand und -entwicklung in Ostdeutschland (einschließlich Berlin), 1990 bis 2016 (1.000 Personen) (verweist auf: Bevölkerungsstand und -entwicklung in Ostdeutschland (einschließlich Berlin), 1990 bis 2016 (1.000 Personen))

Geschlechtsproportion nach Altersgruppen in Deutschland, 1871 bis 2060

Auf 100 Jungengeburten kommen im Durchschnitt 95 Mädchengeburten, so dass es in den jungen Altersgruppen einen deutlichen männlichen Überschuss gibt. Gegenwärtig gleicht sich diese Proportion im Alter zwischen 55 und 60 Jahren aus. Durch die höhere Lebenserwartung der Frauen steigt dann im höheren Alter der Frauenüberschuss. mehr: Geschlechtsproportion nach Altersgruppen in Deutschland, 1871 bis 2060 …

Tabelle zur Geschlechtsproportion nach Altersgruppen in Deutschland, 1871 bis 2060 (verweist auf: Geschlechtsproportion nach Altersgruppen in Deutschland, 1871 bis 2060)

Ausländische Bevölkerung in Deutschland, 1970 bis 2016

Durch die hohen Zuwanderungen in den letzten Jahren beträgt die Anzahl ausländischer Personen heute fast 8,7 Millionen. Mit 10,5 Prozent an der Gesamtbevölkerung erreicht der Ausländeranteil damit den höchsten Wert seit 1970. mehr: Ausländische Bevölkerung in Deutschland, 1970 bis 2016 …

Diagramm zur ausländischen Bevölkerung in Deutschland, 1970 bis 2016 (verweist auf: Ausländische Bevölkerung in Deutschland, 1970 bis 2016)

Bevölkerung mit Migrationshintergrund, 2005 bis 2016

Die Anzahl der Deutschen mit einem Migrationshintergrund hat sich seit 2005 nahezu kontinuierlich erhöht. Die Zahl der Ausländer in Deutschland stieg in den letzten Jahren wieder an, sie liegt aber deutlich unter der Zahl der Deutschen mit Migrationshintergrund. mehr: Bevölkerung mit Migrationshintergrund, 2005 bis 2016 …

Diagramm zur Entwicklung der Bevölkerung mit Migrationshintergrund in Deutschland ab 2005 (verweist auf: Bevölkerung mit Migrationshintergrund, 2005 bis 2016)

Bevölkerung mit Migrationshintergrund* nach Altersgruppen in Deutschland, 2005 und 2016

Mehr als ein Drittel aller Personen mit MH in Deutschland ist jünger als 25 Jahre, bei der Bevölkerung ohne MH betrifft dies nur ein Fünftel. Bei der älteren Bevölkerung sind nur rund 10 % der Personen mit Migrationshintergrund (MH) 65 Jahre oder älter, die gleiche Altersgruppe ohne MH umfasst rund ein Viertel der entsprechenden Gesamtbevölkerung. mehr: Bevölkerung mit Migrationshintergrund* nach Altersgruppen in Deutschland, 2005 und 2016 …

Diagramm zur Bevölkerung mit Migrationshintergrund* nach Altersgruppen in Deutschland, 2005 und 2016 (Anteile in Prozent) (verweist auf: Bevölkerung mit Migrationshintergrund* nach Altersgruppen in Deutschland, 2005 und 2016)

Anteil der Bevölkerung mit Migrationshintergrund* an der Bevölkerung insgesamt nach Altersgruppen in Deutschland, 2005 und 2016

Der Anteil von Personen mit Migrationshintergrund liegt bei den Kindern und Jugendlichen am höchsten. Bis ungefähr 45 Jahre hat etwa jeder Vierte in Deutschland einen Migrationshintergrund, danach sinkt der Anteil der Personen mit einem solchen Hintergrund mit steigendem Alter. mehr: Anteil der Bevölkerung mit Migrationshintergrund* an der Bevölkerung insgesamt nach Altersgruppen in Deutschland, 2005 und 2016 …

Balkendiagramm zum Anteil der Bevölkerung mit Migrationshintergrund* an der Bevölkerung insgesamt nach Altersgruppen in Deutschland, 2005 und 2016 (verweist auf: Anteil der Bevölkerung mit Migrationshintergrund* an der Bevölkerung insgesamt nach Altersgruppen in Deutschland, 2005 und 2016)

Bevölkerung ab 20 Jahre nach Familienstand in Deutschland, 1970 bis 2016

Auch heute noch sind mehr als die Hälfte der Personen ab 20 Jahre verheiratet. Deutlich angewachsen sind sowohl die Gruppe der Ledigen als auch die Zahl der Geschiedenen, was mit der gewachsenen Akzeptanz nichtehelicher Lebensformen und den verringerten Barrieren für Scheidungen in Verbindung gebracht werden kann. Die Anzahl verwitweter Personen hat sich verringert. mehr: Bevölkerung ab 20 Jahre nach Familienstand in Deutschland, 1970 bis 2016 …

Balkendiagramm zur Bevölkerung ab 20 Jahre nach Familienstand in Deutschland, 1970 bis 2016 (verweist auf: Bevölkerung ab 20 Jahre nach Familienstand in Deutschland, 1970 bis 2016)

Ledige nach Altersgruppen und Geschlecht in Deutschland, 1970, 1980, 1990, 2000, 2010 und 2016

Bis zum Jahr 2010 ist ein deutlicher Anstieg des Anteils lediger Männer und Frauen in allen Altersgruppen festzustellen. Seit 2010 scheint sich der Ledigenanteil deutlich langsamer zu erhöhen beziehungsweise im Alter ab 40 Jahren bei beiden Geschlechtern sogar leicht zurückzugehen. mehr: Ledige nach Altersgruppen und Geschlecht in Deutschland, 1970, 1980, 1990, 2000, 2010 und 2016 …

Balkendiagramm zu Ledigen nach Altersgruppen und Geschlecht in Deutschland, 1970, 1980, 1990, 2000, 2010 und 2016 (verweist auf: Ledige nach Altersgruppen und Geschlecht in Deutschland, 1970, 1980, 1990, 2000, 2010 und 2016)

Ledige nach Altersgruppen und Geschlecht in Westdeutschland, 1970 bis 2016

Bis zum Jahr 2010 ist ein deutlicher Anstieg des Anteils lediger Männer und Frauen in allen Altersgruppen festzustellen. Seit 2010 scheint sich der Ledigenanteil deutlich langsamer zu erhöhen beziehungsweise im Alter ab 40 Jahre (Männer) beziehungsweise 30 Jahre (Frauen) sogar leicht zurückzugehen. mehr: Ledige nach Altersgruppen und Geschlecht in Westdeutschland, 1970 bis 2016 …

Balkendiagramm zu Ledigen nach Altersgruppen und Geschlecht in Westdeutschland, 1970, 1980, 1990, 2000, 2010 und 2016 (verweist auf: Ledige nach Altersgruppen und Geschlecht in Westdeutschland, 1970 bis 2016)

Ledige nach Altersgruppen und Geschlecht in Ostdeutschland, 1970 bis 2016

Bis zum Jahr 2010 ist ein deutlicher Anstieg des Anteils lediger Männer und Frauen in allen Altersgruppen festzustellen. Seit 2010 scheint sich der Ledigenanteil deutlich langsamer zu erhöhen beziehungsweise in der jüngsten Altersgruppe sogar leicht zurückzugehen. mehr: Ledige nach Altersgruppen und Geschlecht in Ostdeutschland, 1970 bis 2016 …

Balkendiagramm zu Ledigen nach Altersgruppen und Geschlecht in Ostdeutschland, 1970, 1980, 1990, 2000, 2010 und 2016 (verweist auf: Ledige nach Altersgruppen und Geschlecht in Ostdeutschland, 1970 bis 2016)

Altersaufbau und Familienstandsgliederung der Bevölkerung in Deutschland, 31.12.2016

Der überwiegende Teil erwachsener Personen lebt in einer Ehe, wobei der Anteil Verheirateter bei den Frauen in jüngeren Jahren höher ausfällt als bei den Männern. In Bezug auf den Anteil verwitweter Personen zeigen sich deutliche geschlechtsspezifische Unterschiede – Frauen sind zeitiger und häufiger verwitwet als Männer. mehr: Altersaufbau und Familienstandsgliederung der Bevölkerung in Deutschland, 31.12.2016 …

Balkendiagramm zum Altersaufbau und zur Familienstandsgliederung der Bevölkerung in Deutschland, 31.12.2016 (verweist auf: Altersaufbau und Familienstandsgliederung der Bevölkerung in Deutschland, 31.12.2016)

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK