GSB 7.1 Standardlösung

Demografische Entwicklung, Bildung und Arbeitsmigration in Afrika

Inhalt und Ziele

Ziel dieses Projekts ist die eingehende Betrachtung der demografischen Entwicklung in Afrika, dem Kontinent mit der mit Abstand jüngsten Bevölkerung. Ebenfalls untersucht werden in diesem Zusammenhang Trends im Bildungserwerb und auf dem Arbeitsmarkt.

Die Ergebnisse werden vor dem Hintergrund der wissenschaftlichen Kontroverse um den Zusammenhang von Entwicklung und Migration betrachtet. Von besonderer Relevanz ist in diesem Zusammenhang die im Kontext des „brain drains“ diskutierte Migration von Afrika nach Deutschland und in andere OECD-Länder.

In diesem Projekt wird nicht nur das Ausmaß der Migrationsbewegungen analysiert, sondern es werden auch wichtige sozio-ökonomische Merkmale wie Bildungsstand und Erwerbstätigkeit betrachtet. Der Ländervergleich von Bevölkerungsentwicklung und Abwanderung in Afrika wird zum besseren Verständnis der demografischen Entwicklungen in afrikanischen Ländern beitragen. Gleichzeitig erleichtert er politisch-strategische Diskussionen über mögliche Handlungsoptionen zur Gestaltung der Entwicklungs- und Migrationspolitik.

Das Projekt nutzt Sekundärdatensätze großer internationaler Organisationen und der Fokus liegt auf deskriptiven Analysen. Ziel ist es, Muster und Zusammenhänge zu erkennen. Wo es sich anbietet, ist die Hinzunahme von Kontextvariablen der Herkunfts- und Zielländer geplant.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK