GSB 7.1 Standardlösung

Sicherheitspolitische Auswirkungen demografischer Entwicklungen

Inhalt und Ziele

Demografische Entwicklungen wie das Bevölkerungswachstum, die Alterung der Bevölkerung oder Wanderungsbewegungen können sicherheitspolitisch bedeutsame Wirkungen haben. Solche Zusammenhänge von Demografie und innerer wie auch äußerer Sicherheit sind bislang in Deutschland unzureichend erforscht. Eine grundlegende Frage ist hierbei, welche demografischen Entwicklungen überhaupt von Bedeutung sein oder werden können und wie sie direkt bzw. indirekt Auswirkungen haben.

Der inhaltliche Fokus liegt hier auf der Betrachtung der möglichen Bedeutung demografischer Veränderungen für quantitative Verschiebungen der altersspezifischen registrierten Kriminalität (Hellfeld) in Deutschland. Die übergeordnete Frage ist hierbei, inwieweit und in welcher Weise die zukünftigen Veränderungen in der Altersstruktur auf die Zahlen der altersspezifischen Kriminalität Einfluss nehmen. Dabei werden auch regionale Besonderheiten berücksichtigt, das heißt, es werden vor allem Unterschiede zwischen Bundesländern, urbanen oder ländlichen Räumen analysiert. Ziel ist es dabei auch, neben der Beschreibung, auf empirischer und theoretischer Ebene Erklärungsfaktoren aufzudecken und diese in Implikationen zu überführen.

Laufzeit

2007–2009

Publikationen

Grünheid, Evelyn (2008):

Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft 33(1): 55–88.

Naderi, Robert (Hrsg.) (2009):

Materialien zur Bevölkerungswissenschaft 128. Wiesbaden: Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK