GSB 7.1 Standardlösung

Kinderlosigkeit

Inhalt und Ziele

Deutschland, insbesondere Westdeutschland, hat im internationalen Vergleich einen der höchsten Anteile kinderloser Frauen. In den Geburtsjahrgängen, die gegenwärtig ihren fertilen Lebensabschnitt beenden, sind knapp über 20 Prozent kinderlos. Die zunehmende Kinderlosigkeit ist neben dem rückläufigen Anteil der dritten und höheren Geburten für den Geburtenrückgang mitverantwortlich.

Das Projekt sucht nach Ursachen von dauerhafter Kinderlosigkeit und ihrer Entstehung im Lebenslauf. Es werden Sekundäranalysen quantitativer Daten zu den Wegen in die Kinderlosigkeit vorgenommen. Weiterhin wird die Wechselwirkung von (latenten) Kinderwünschen, Verhütungsverhalten und Fertilität betrachtet. Dabei spielt auch die Frage eine Rolle, inwieweit dauerhafte Kinderlosigkeit gewollt oder ungewollt ist und war. Fertilitätsprobleme gewinnen im Kontext eines steigenden Erstgeburtsalters zunehmend an Bedeutung. Neben Analysen zu Deutschland werden zunehmend auch internationale Vergleiche realisiert. Darüber hinaus sollen verstärkt Analysen im Längsschnitt sowie im Paarkontext vorgenommen werden. Empirische Grundlagen sind die Panelerhebungen SOEP, pairfam und GGS sowie amtliche Daten.

Laufzeit

seit 2015

Projektpartner

  • Arthur L. Greil, Alfred University, New York, USA
  • Julia McQuillan, University of Nebraska-Lincoln, USA

Ausgewählte Publikationen

Passet-Wittig, Jasmin; Schneider, Norbert F.; Letzel, Stephan; Schuhrke, Bettina; Seufert, Rudolph; Zier, Ulrike; Münster, Eva (2016):

Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie 13(3): 80–90.

Weitere Publikationen

Henning M. Beier; Martin Bujard; Klaus Diedrich; Horst Dreier; Helmut Frister; Heribert Kentenich; Hartmut Kreß; Jan-Steffen Krüssel; Annika K. Ludwig; Eva Schumann; Thomas Strowitzki; Jochen Taupitz; Christian J. Thaler; Petra Thorn; Claudia Wiesemann; Hans-Peter Zenner (2017):

Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie 14(5): 219–220.

Bujard, Martin; Diabaté, Sabine (2016):

Der Gynäkologe 49(5): 393–404.

Dorbritz, Jürgen; Panova, Ralina; Passet-Wittig, Jasmin (2016):

BiB Working Paper 2/2015. Wiesbaden: Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK